200 Jahre Semmelweis

Eckdaten
Termin: 21. Juni 2018, 13.00 Uhr
Ort: Hörsaalzentrum der MedUni Wien, Medizinischer Universitätscampus AKH Wien
Hörsaal 1, Währinger Straße 18-20, 1090 Wien
Programm
DFP-Punkte: 5
Kostenlose Anmeldung

Zeit seines Lebens setzte sich Ignaz Semmelweis für die Anerkennung seiner Theorien und die Umsetzung seiner Forderungen zum Wohle von Patientinnen und Patienten ein. Heute gilt er als Erfinder der Händehygiene und als einer der Begründer der evidenzbasierten Medizin. Der am 1. Juli 1818 in Buda/Ungarn geborene Chirurg und Geburtshelfer studierte Medizin an den Universitäten Pest und Wien. In den Jahren 1846-1849 konnte er die Ursache der hohen Kindersterblichkeit an Kindbettfieber an der 1. Wiener Geburtsklinik aufklären und durch die Desinfektion der Hände mit Chlorlösung die mit bis zu 30% extrem hohe Sterberate nahezu auf Null reduzieren. Zu Lebzeiten wurde er von vielen Kollegen und Vorgesetzten heftig angefeindet. Ihm zu Ehren veranstaltet die in Wien ansässige Dr. Ignaz Semmelweis Gesellschaft in Kooperation mit der Medizinischen Universität Wien (MedUni Wien) und dem Allgemeinen Krankenhaus der Stadt Wien (AKH) das Symposium „200 Jahre Semmelweis“. Die Veranstaltung, die am 21. Juni 2018 im Hörsaalzentrum der MedUni Wien/AKH Wien (Hörsaal 1, Währinger Gürtel 18-20, 1090 Wien) stattfindet, richtet sich an Ärztinnen und Ärzte, Hygienefachkräfte, Pflegepersonal und Studierende. Beginn ist um 13.00 Uhr. Als Ehrengast nimmt auch Professor Didier Pittet am Symposium teil. Der Leiter des WHO-Programms „Save lives: Clean your hands“ ist Ehrenpräsident der Dr. Ignaz Semmelweis Gesellschaft und gilt als weltweit bekannte Koryphäe auf dem Gebiet der Krankenhaushygiene.  Seine Keynote „Ignaz Semmelweis: his impact on the current millennium“ wird eines der Veranstaltungs-Highlights sein. Theorie und Praxis werden beim Symposium miteinander verbunden, so haben Sie vor Ort die Möglichkeit die Semmelweis Exponate aus den Sammlungen der Medizinischen Universität Wien im Josephinum zu bewundern. Die Teilnahme am Symposium ist kostenlos. Um Anmeldung bis zum 10. Juni 2018 wird gebeten. Die Sprache des Symposiums ist Deutsch (mit Ausnahme der Eröffnung durch Rektor Agoston Szel und der Key Note Lecture von Prof. Didier Pittet, welche auf Englisch gehalten werden). Kaffee, Getränke und Snacks werden in der Pause gereicht, nach Veranstaltungsende besteht auch noch die Möglichkeit für Networking.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an office@semmelweis.info.