Anette Dräger and Eduard Babiychuk

Alternative zu Antibiotika entdeckt

Ohne Einsatz von Antibiotika bakterielle Infektionen behandeln? Dies schien bislang unmöglich zu sein. Ein internationales Forscherteam unter Berner Leitung hat eine Substanz entwickelt, mit der Infektionen nicht nur behandelbar sind, sondern auch Antibiotika-Resistenzen vermieden werden können. Eine damit zusammenhängende Studie wurde von der Zeitschrift „Nature Biotechnology“ Anfang November publiziert. Ein internationales Forscherteam unter der Leitung […]

Zahnheilkunde: Wenn Glasperlen und Mikroskop gefährlichen Bakterien den Garaus machen

Der schmerz- und leidvolle Prozess könnte Parodontitis-Patienten durch einfache Maßnahmen erspart bleiben, sagt der Gründer der Österreichischen Gesellschaft für Parodontologie, Prof. Dr. Peter Kotschy – Erfinder der so genannten „Glasperlenreinigung“. Wochenlanger Wundschmerz durch das operative Sanieren von Zahnfleischtaschen. Diese Prozedur müssen schwere Parodontitis-Patienten über sich ergehen lassen, so sie ihre Zähne vor dem endgültigen Verlust […]

ESCMID-Konferenz: Wiederbelebung “alter” Antibiotika

Können Antibiotika aus der Vergangenheit die wachsende Bedrohung durch antibiotikaresistente Keime bekämpfen? Dieser Frage stellten sich die Teilnehmer der ESCMID-Konferenz (European Society of Clinical Microbiology
 and Infectious Diseases) Ende Oktober in Wien. Die Wiederbelebung von Antibiotika aus früheren Zeiten ist nicht unumstritten. Denn diese potentiell hoch wirksamen Produkte aus der Vergangenheit wurden anno dazumal zwar genehmigt,  doch […]

Lungenmikrobiom hat stärkeren Einfluss auf Lungengesundheit als bisher vermutet

Das Mikrobiom (Flora) der Lunge ist ein sensibles Terrain. Bei zukünftigen Therapien könnte dieses Faktum eine weitaus größere Rolle spielen, als bisher, sagten Experten im Rahmen der Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Pneumologie Viren können eine akute Verschlechterung von Asthma hervorrufen und Influenzaviren als „Türöffner“ für gefährliche bakterielle Infektionen wirken. Dies erklärten Wissenschaftler anlässlich der […]

Max-Planck-Flughafen-Studie: Höchstes Pandemie-Risiko in Frankfurt

Wie schnell breiten sich Viren von Flughäfen aus? Dieser Frage gingen Forscher des Max-Planck-Instituts nach. Sie errechneten, dass das höchste Pandemie-Risiko in Frankfurt besteht.  Nicht nur Krankenhäuser – insbesondere auch Flughäfen – sind Orte, an denen sich Viren schnell verbreiten. Vor wenigen Tagen veröffentlichte das Max Planck Institut in Saarbrücken eine hoch interessante Studie: Bei […]

Erstmals in Österreich: Influenza-Impfung durch die Nase

Für die Influenza-Impfung wird derzeit heftig geworben. Schließlich ist es bis zum Spätherbst, wo die Krankheit so richtig grassiert, nicht mehr allzu weit. Erstmals ist in Österreich auch ein Nasenspray für Kinder und Jugendliche zwischen zwei und 18 Jahren zugelassen. Insgesamt zehn verschiedene Impfstoffe stehen in Österreich zur Verfügung, die für verschiedene Zielgruppen geeignet sind. […]

Hygiene im Kindergarten: Sind Diskussionen um mitgebrachte Speisen übertrieben?

Dürfen selbst gemachte bzw. mitgebrachte Speisen in Kindergärten gegessen werden? Grundsätzlich ja – der Umgang mit Hygienerichtlinien wird in den einzelnen Kindergärten aber unterschiedlich gehandhabt. Mancherorts stellt der Verzehr der mitgebrachten Torte überhaupt kein Problem dar, an anderen Plätzen wird der hausgemachte Mohnstrudel argwöhnisch begutachtet. Ähnliche Hygienediskussionen werden etwa auch um Holzkochlöffel als potentielle Keimüberträger geführt. Herr Dr. […]

Studie bei Kindern: Italiener verschreiben zu viel Antibiotika – Niederländer sind weitaus moderater

Im Rahmen des EU-Projekts „Aritmo“ untersuchte eine kürzlich veröffentlichte Studie die Vergabe von Antibiotika an Kinder und Jugendliche in fünf europäischen Ländern. Die Unterschiede sind enorm. In den Niederlanden ist die Verschreibungsrate von Antibiotika an Kinder mit Abstand am geringsten – sie beträgt gerade mal ein Drittel des Spitzenreiterlandes Italien. Es ist zu vermuten, dass […]

Mikrobiomtransfer: “Kassandras sind ganz wichtig auf dem Gebiet”

Der Anteil an Erkrankungen in Österreich, die durch Clostridium difficile-Bakterien verursacht werden, liegt bei rund 7400 Fällen. Schwere, seit 2010 meldepflichtige Verläufe, haben sich im Zeitraum von 2010 bis 2013 verdoppelt und liegen bei 218 Infektionen – Tendenz steigend. Warum der nosokomiale Keim clostridium difficile so gefährlich ist und inwieweit die Stuhltransplantation hier positiv wirksam […]

Dr. Ulrich Rosien

“Viszeralmedizin 2014” – Stuhltransplantation bei clostridium difficile Patienten Top-Thema des Kongresses

Der nosokomiale Keim clostridium difficile ist eine der größten Herausforderungen für Krankenhäuser. Eine relativ neue Therapie gibt Grund zur Hoffnung und könnte in Zukunft als neuer Standard empfohlen werden, sagt Dr. Ulrich Rosien, Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie. Patienten, die mit dem Bakterium clostridium difficile infiziert sind, können seit einigen Jahren mit der Methode […]